Steckenpferde

Steckenpferd aus Holz günstig kaufen

Ein Steckenpferd besteht aus einem Pferdekopf, gefertigt aus Holz oder Plüsch, der auf einem Holzstecken befestigt ist. Das klassische Kindersteckenpferd war in der Regel ganz aus Holz gearbeitet. Erst im Laufe der Zeit entwickelte sich aus dem einfachen Holzkopf die realitätsnahe Darstellung eines mit Plüsch überzogenen und Holzwolle gefüllten Pferdekopfes.

Das Steckenpferd aus Holz bzw. Steckenpferdreiten hat eine lange Tradition. So wird in Osnabrück seit 1948 alljährlich ein Steckenpferdreiten in der Innenstadt abgehalten, welches an dem 1648 geschlossenen Westfälischen Frieden erinnern soll. Ursprung hierfür ist eine Legende aus Nürnberg, wonach zwei Jungen auf Steckenpferden einen Fürst um ein Andenken für den Frieden baten. Daraufhin wurde eine historische Friedensmünze geprägt, die auf einer Seite die beiden Jungen auf ihren Steckenpferden zeigte.

Wenngleich die Popularität des Steckenpferdes im letzten Jahrhundert etwas gelitten hat, ist das Holzsteckenpferd als klassisches Kinderspielzeug keineswegs aus der Mode gekommen. Und was die Großeltern aus ihrer Jugend noch kennen, dass macht auch den Kleinsten heute noch mächtig Spaß, denn Rollenspiele sind und waren in jedem Jahrzehnt für die gesunde Entwicklung der Kinder wichtig. Das Steckenpferd wird zum Begleiter und Gefährten in „gefährlichen“ Situationen. Geschwind wie der Wind wird das Burgfräulein gerettet, ein Pferdewettrennen veranstaltet oder ein Cowboy-Duell abgehalten.

Steckenpferde gibt es heute in den verschiedensten Formen und Farben. Die einfache Ausführung mit Holzkopf und kleinen Rädchen am Stecken mit oder ohne Zügel. Die moderne Variante als pinkes Steckenpferd Einhorn, welches besonders bei den Mädchen beliebt ist. Selbst das Steckenpferd Donner mit Wieher-Geräuschen bei Druck auf die Ohren ist bereits käuflich zu erwerben. Daneben gibt es aber das klassische Steckenpferd Jumper mit plastischem Pferdekopf und karierten Zügeln für den sonntäglichen Ausritt in der heimischen Wohnung. Selbstverständlich kann ein Steckenpferd auch schnell selbst gebastelt werden. Dazu werden nur wenige Materialien benötigt: ein Stock, ein alter Männerstrumpf, zwei Knöpfe, zwei-drei handvoll Stroh oder Stoffreste, eine Schurr und braune Wolle. Den Strumpf mit Stroh oder Stoff gut ausfüllen, über den Stock stülpen, unten zubinden, Knöpfe als Augen annähen und Wollmähne mit einer dicken Sticknadel durch den Socken ziehen – fertig ist das selbst gebastelte Steckenpferd.

Welches Modell hierbei das Rennen macht, ist letztlich nicht entscheidend. Den Kindern wird jedes Steckenpferd ein treuer Freund sein, welcher sie mit Sicherheit über Jahre hinweg mit wechselndem Interesse begleiten wird.