28 Okt

Kleine Künstler – Malen nach Zahlen für Kinder

Malen nach Zahlen für Kinder ist mehr als nur eine Beschäftigungstherapie. Ziel ist es, ein nummeriertes Motiv mit einem Pinsel in vorgegebenen Farben auszumalen. So können Kinder ganz einfach ein künstlerisches Bild entstehen lassen. Ihre Ausdauer wird mit einem schönen Motiv belohnt, das sie stolz ihrer Familie zeigen können. Malen nach Zahlen können Sie als Set erwerben. Dieses enthält das Motiv, Pinsel und kindgerechte Acrylfarben auf Wasserbasis. Die Zahlen finden sich auf den Farbtöpfen wieder.

Ab welchem Alter ist Malen nach Zahlen für Kinder geeignet?

Malen nach Zahlen ist in der Regel für Kinder ab einem Alter von 7 Jahren geeignet. Natürlich können aber auch Kinder unter 7 Jahren sich an einem Bild versuchen. So lernen sie den Pinsel besser zu führen und mit ihm umzugehen. Sie können ihre Kinder gerne dabei unterstützen und zusammen mit ihnen Schritt für Schritt ein schönes Motiv ausmalen. Malen nach Zahlen kann somit eine gute Hilfe für Kinder sein, die sich beim Malen noch etwas schwertun und deshalb weniger Lust darauf haben. Die Kinder werden nicht nur beschäftigt, sondern auch dazu ermuntert, ihr eigenes kleines Kunstwerk zu zaubern.

Welche Motive gibt es für die Kleinen?

Um sich künstlerisch auszutoben, gibt es eine Reihe an verschiedenen Motiven. Diese sind auf die Interessen von kleinen Jungs und Mädchen ausgelegt, meistens handelt es sich um Tiermotive. So können die Kinder mit etwas Konzentration und Ruhe ihr Lieblingstier gestalten.

Werden die Kinder dabei gefördert?

Malen nach Zahlen ist mehr als nur eine Beschäftigungstherapie für die Kleinen. Es fördert die Konzentration und die Ausdauer. Die Feinmotorik wird hervorragend geschult. Das Farbverständnis wird vertieft und Zahlen wiederholt. Das Ausmalen bereitet den Kindern Freude und belohnt sie mit einem Erfolgserlebnis. So kann die Freude gegenüber dem Malen verstärkt werden.

Welche Vorteile bietet Malen nach Zahlen?

Die Kinder dürfen kreativ sein und konzentrieren sich dabei auf ihr Bild. Durch die Gestaltung mit den Farben sehen sie die ersten Erfolge bereits nach kurzer Zeit. So wird das Wohlbefinden gesteigert und sie verspüren das Gefühl von Stolz. Die Kleinen können bei ihrer Aufgabe entspannen, da sie darin vertieft sind. Es ist also für das Kind eine gute Möglichkeit, nach einem langen Schultag abzuschalten und sich sinnvoll zu beschäftigen.

Gibt es auch Motive für ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene?

Gerade in den anstrengenden Phasen der Pubertät sind Hobbys hilfreich, um gut durch den Alltag zu gelangen. Malen nach Zahlen bietet auch älteren Kindern passende Motive, um kreativ tätig zu werden. Diese haben einen anderen Schwierigkeitsgrad und sind etwas anspruchsvoller zu gestalten. So wird es beim Ausmalen nicht langweilig und es stellt sich genau derselbe Effekt wie bei kleineren Kindern ein.

Auch Erwachsene können sich als Hobbykünstler versuchen und zusammen mit ihren Kindern ein schönes Motiv ausmalen. Diese sind so vielfältig, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Fazit

Die Kinder sind selbst der Künstler und erschaffen ganz leicht ihr eigenes Kunstwerk. Trotz der Zahlenvorlage können die Kinder ihr Bild individuell gestalten. Die so entstandenen Bilder eigenen sich sehr gut als Geschenk für Freunde oder die Familie. Eigene Kunstwerke verschönern das Kinderzimmer gleich viel mehr. Malen nach Zahlen eignet sich super als Beschäftigung für die ganze Familie. Sie können entweder selbst ein Motiv wählen oder zusammen mit ihrem Kind sein Lieblingsmotiv gestalten oder es beim Ausmalen unterstützen.

05 Sep

Lernen und Musik

Gesang und Musik spielen eine wichtige Rolle in unserer Kultur. Sie werden Musik in vielen Bereichen unseres Lebens vorfinden: Theater, Internet, Fernsehen, Filme, Gottesdienst, Feiertage, Feste, Feste, Regierungs- und Militärzeremonien. Zu Hause kann Musik Teil unserer Familienkulturen werden – ein natürlicher Teil unserer täglichen Erfahrungen.

Von Geburt an nutzen Eltern instinktiv Musik, um Kinder zu beruhigen und zu beruhigen, Liebe und Freude auszudrücken, sich zu engagieren und zu interagieren. Eltern können auf diesen natürlichen Instinkten aufbauen, indem sie erfahren, wie Musik die Entwicklung von Kindern beeinflussen, soziale Fähigkeiten verbessern und Kindern jeden Alters zugute kommen kann.

Musik für Kinder aller Altersgruppen

Kinder jeden Alters drücken sich durch Musik aus. Schon kleine Säuglinge schwanken, hüpfen oder bewegen ihre Hände als Reaktion auf Musik. Viele Vorschulkinder erfinden Lieder und singen ohne Selbstbewusstsein für sich selbst, während sie spielen. In der Grundschule lernen die Kinder, gemeinsam in der Gruppe zu singen und eventuell ein Musikinstrument zu spielen. Ältere Kinder tanzen zur Musik ihrer Lieblingsbands und nutzen die Musik, um Freundschaften zu schließen und Gefühle zu teilen. Probieren Sie diese Aktivitäten und Spiele mit Ihren Kindern aus, um das Vergnügen und Lernen zu erleben, das Musik mit sich bringt.

Säuglinge und Musik

Säuglinge erkennen die Melodie eines Liedes lange bevor sie die Worte verstehen. Leise Hintergrundmusik kann für Säuglinge beruhigend sein, besonders im Schlaf. Laute Hintergrundmusik kann ein Kleinkind überstimulieren, indem sie den Geräuschpegel des Raumes erhöht. Sing einfache, kurze Lieder für Säuglinge. Versuchen Sie, ein oder zwei Zeilen über das Baden, Anziehen oder Essen zu erfinden, um für sie zu singen, während Sie diese Aktivitäten durchführen.  Nicht umsonst gibt es Schlaflieder und Co.

Kleinkinder und Musik

Kleinkinder lieben es zu tanzen und sich zur Musik zu bewegen. Der Schlüssel zur Kleinkindmusik ist die Wiederholung, die die Sprache und das Gedächtnis fördert. Dumme Lieder bringen die Kleinen zum Lachen. Versuchen Sie, ein bekanntes Lied zu singen und ein dummes Wort anstelle des richtigen Wortes einzufügen, wie „Mary hatte eine kleine Spinne“ anstelle von Lamm. Lassen Sie Kinder Rhythmen reproduzieren, indem Sie Objekte klatschen oder klopfen.

Vorschulkinder und Musik

Vorschulkinder singen gerne, nur um zu singen. Sie sind sich ihrer Fähigkeiten nicht bewusst und die meisten sind begierig, ihre Stimmen brüllen zu lassen. Sie mögen Lieder, die Worte und Melodien wiederholen, verwenden Rhythmen mit einem bestimmten Takt und bitten sie, Dinge zu tun. Vorschulkinder genießen Kindergartenreime und Lieder über vertraute Dinge wie Spielzeug, Tiere, Spielaktivitäten und Menschen. Sie mögen auch Fingerspiele und Unsinnreime mit oder ohne musikalische Begleitung.

Kinder im Schulalter und Musik

Die meisten Kinder im jungen Schulalter sind fasziniert von den singulären Liedern der Kinder, die das Zählen, Rechtschreiben oder Erinnern an eine Reihe von Ereignissen beinhalten. Schulkinder beginnen, ihre Vorlieben und Abneigungen gegen verschiedene Arten von Musik auszudrücken. Sie können ein Interesse an musikalischer Bildung bekunden, wie z.B. Musikunterricht für Kinder.

Teenager und Musik

Teenager können musikalische Erfahrungen nutzen, um Freundschaften zu schließen und sich von Eltern und jüngeren Kindern zu unterscheiden. Sie wollen oft nach der Schule mit einer Gruppe von Freunden zusammen sein und Musik hören. Erinnerst du dich an die Tage der Keller- und Garagenbands? Jugendliche haben oft ein starkes Interesse daran, Musikunterricht zu nehmen oder in einer Band zu spielen.

Musik und das Gehirn: Die Vorteile der Musik

Eine Studie aus dem Jahr 2016 am Brain and Creativity Institute der University of Southern California ergab, dass musikalische Erfahrungen in der Kindheit die Gehirnentwicklung tatsächlich beschleunigen können, insbesondere in den Bereichen Spracherwerb und Lesefähigkeit. Laut der National Association of Music Merchants Foundation (NAMM Foundation) kann das Erlernen des Spielens eines Instruments das mathematische Lernen verbessern und sogar die SAT-Ergebnisse erhöhen.

Aber akademische Leistungen sind nicht der einzige Vorteil von Musikausbildung und -präsentation. Musik entzündet alle Bereiche der kindlichen Entwicklung und Fähigkeiten zur Schulreife, einschließlich intellektueller, sozial-emotionaler, motorischer, sprachlicher und allgemeiner Lesefähigkeit. Es hilft dem Körper und dem Geist, zusammenzuarbeiten. Wenn Kinder während der frühen Entwicklung Musik hören, lernen sie die Klänge und Bedeutungen von Wörtern. Das Tanzen zur Musik hilft den Kindern, motorische Fähigkeiten zu entwickeln und gleichzeitig den Selbstausdruck zu üben. Für Kinder und Erwachsene hilft Musik, das Gedächtnis zu stärken.

Zusätzlich zu den entwicklungspolitischen Vorteilen, einfach ausgedrückt: Musik bringt uns Freude. Denken Sie nur daran, an einem schönen Tag ein gutes Lied im Auto mit offenem Fenster zu hören. Das ist Freude.

Fazit

Es gibt keinen Nachteil, Kinder und Musik durch lustige Aktivitäten zusammenzubringen.  Also gehen sie es an. Wir sind in der Lage, die Vorteile der Musik von Anfang an zu genießen. Obwohl eine gute Dosis Mozart wahrscheinlich nicht unsere Gehirnkapazität erhöht, ist es angenehm und schön. Von der reinen Freude am Hören beruhigender Klänge und rhythmischer Harmonien bis hin zum Erlangen neuer Sprachen und sozialer Fähigkeiten kann Musik das Leben von Kindern und Menschen, die sie pflegen, beleben und bereichern.